Willkommen im Saarland! - So leben wir

Willkommen im Saarland! - So leben wir

 

Wir Saarländer lieben unser kleines Land! Warum das so ist, möchten wir dir in Bildern erklären:

Saarbrücken

Saarbrücker Nachtaufnahme - Copyright: petair/fotolia.com

Landeshauptstadt und einzige Großstadt an der Saar. Der Name hat übrigens nichts mit den Saarbrücken zu tun, die über den Fluss führen. Der älteste überlieferte Name „Sarabriga“ ist keltischen Ursprungs (Sara = fließendes Gewässer; Briga = Felsen). Der längste Fluss im Saarland ist übrigens nicht die Saar, sondern die Blies…

 

St. Johanner Markt (Saarbrücken)

St. Johanner Markt (Foto: petair/fotolia.com)

Der St. Johanner Markt in Saarbrücken ist quasi das Herzstück der Saarbrücker Altstadt. Hier trifft man sich mit Freunden oder nutzt die Gelegenheit zum Bummeln durch die malerischen Gässchen rund um den Marktplatz

 

Schwenker

Schwenker (Foto: petair/fotolia.com)

Im Saarland wird nicht gegrillt, hier wird "geschwenkt"! Ab da ist es einfach: Denn "Schwenker" kann man dreifach verwenden: für die Person, die das Fleisch "schwenkt", für das Fleisch und für das Dreibein mit Rost, auf dem das Fleisch gar "geschaukelt" wird.

 

Geselligkeit

Geselligkeit bei Festen (Foto: Photographee.eu/fotolia.com)

Feste feiern, wie sie fallen ... und natürlich auch zwischendurch. Der Saarländer ist ein geselliger Zeitgenosse und nutzt jede Gelegenheit, um sich bei gutem Essen und Musik zu treffen. Das geht besonders gut bei Stadtfesten. Mit Hipstern im angesagten Nauwieser Viertel (Saarbrücken) oder bei „Klassik am See“ (Losheim am See). Bei uns findet man schnell Gleichgesinnte.

 

Saarschleife

Saarschleife (Foto: sergeewitsch/fotolia.com)

Unsere wohl bekannteste Sehenswürdigkeit. Sie gilt als Wahrzeichen des Saarlandes. 180 m über dem Fluss liegt der Aussichtspunkt Cloef. Dort wurde 2016 ein Baumwipfelpfad mit Aussichtsturm eröffnet. Fahr doch mal hin, es ist wirklich beeindruckend.

 

Biosphärenreservat Bliesgau

Biosphärenreservat Bliesgau (Foto: petair/fotolia.com)

Wusstest du, dass das Saarland mit über 70% Laubbaumbestand den naturnächsten Wald Deutschlands hat? Und dass der Bliesgau einen Lebensraum für zahlreiche seltene Tier- und Pflanzenarten darstellt? - Deshalb hat die UNESCO den Bliesgau 2009 als "einzigartig und schützenswert" zum Biosphärenreservat erklärt.

 

Saarpolygon

Saarpolygon (Foto: petair/fotolia.com)

Das Saarpolygon wurde 2016 errichtet. Es ist ein Denkmal zur Erinnerung an das Ende des saarländischen Bergbaus 2012. Es steht auf der Bergehalde Duhamel in Ensdorf, der Bergehalde des Bergwerks Saar. Da sich die Halde über 150 Meter erhebt, ist das Polygon bereits von weitem sichtbar. Besichtigen kann man es natürlich auch. 150 Höhenmeter sind zwar ganz schön anstrengend, aber die Aussicht ist die Mühe wert!

 

Schlossberg Homburg

Schlossberg Homburg (Foto: Udo J. Herrmann/fotolia.com)

Lust, die Uniklinik mal von oben zu sehen? Vom Schlossberg in Homburg aus hat man ebenfalls eine phantastische Aussicht – diesmal auf Homburg. Das eröffnet doch ganz neue Perspektiven.

 

Fotos:

Saarbrücker Nachtaufnahme, St. Johanner Markt, Bliesgau, Saarpolygon, Schwenker: petair/fotolia.com

Schlossberg: Udo J. Herrmann/fotolia.com

Saarschleife: sergeewitsch/fotolia.com

"Geselligkeit": Photographee.eu/fotolia.com