Unsere Themen

Artikel

null Infektionsscreening Schwangerschaft

Die Arbeitsgemeinschaft Vertragskoordinierung der Kassenärztlichen Vereinigungen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung hat einen bundesweiten Vertrag mit der BIG direkt gesund zur Förderung eines konsequenten Infektionsscreenings in der Schwangerschaft K.I.S.S. abgeschlossen.

Der Gynäkologe, der bei seiner Patientin das Screening durchführt, erhält für diese Leistung einmalig 26,00 Euro. Dies wird über die Ziffer 81103 abgerechnet.

Die Veröffentlichung zum „Vertrag zur Förderung eines konsequenten Infektionsscreenings in der Schwangerschaft K.I.S.S. der AG Vertragskoordinierung mit der BIG direkt gesund“ finden Sie unter „Downloads“.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der KBV (siehe „Weiterführende Links“)