Unsere Themen

Artikel

null TI-Konnektor

Allgemein

Der TI Konnektor ist ein besonders abgesicherter Router. Er stellt über einen speziellen VPN-Zugangsdienst eine Verbindung zwischen dem PVS bzw. KIS und den e-Health-Kartenterminals mit der Telematikinfrastruktur her. Auch kann über ihn eine Verbindung zum Sicheren Netz der KVen aufgebaut werden.

Innerhalb der medizinischen Betriebsstätte muss er an einem gesicherten Ort aufgestellt werden.

Entwicklung

Mit dem Voranschreitenden der Digitalisierung muss der Konnektor regelmäßig über Upgrades auf den neusten Stand gebracht werden.

Die aktuelle verpflichtende „Ausbaustufe“ ist der E-Health Konnektor.
Der nächste Schritt ist ein Upgrade für die ePA-Konnektorzulassung zur Nutzung der elektronischen Patientenakte (ePA).
Wir empfehlen eine zeitnahe Installation, um zur Einführung der ePA ab 01. Juli 2021 bereit zu sein.

Wenden Sie sich bitte für die Updates und weitere Informationen an Ihr Softwarehaus bzw. an Ihren IT-Dienstleister.

Rechte und Pflichten

Die Nutzung eines E-Health Konnektors ist Voraussetzung für digitale Anwendungen.
Auf die meisten dieser Anwendungen haben Patienten einen Rechtsanspruch.
Daraus ergibt sich für Praxen die Pflicht zur Verwendung eines E-Health Konnektors (ab 01.07.2021 mit ePA-Konnektorzulassung).

Kostenerstattung

Ab dem Quartal an dem die Vertragsarztpraxis an die Telematikinfrastruktur (TI) angeschlossen wurde, werden die Kosten durch Zahlung einer einmaligen Erstausstattungspauschale für den Konnektor und die Anzahl der stationären Kartenterminals automatisch erstattet.
Weitere Information zur TI Finanzierung finden Sie hier:

Weiterführende Informationen auf www.kbv.de

>> https://www.kbv.de/html/30722.php

Anlagen