Unsere Themen

Qualitätssicherung

null Psychotherapie

Zur Behandlung seelischer Krankheiten werden mit der Psychotherapie methodisch definierte Interventionen angewendet, um seelische Störungen zu beeinflussen und die Bewältigungsfähigkeiten des Patienten aufzubauen.

 

Die Psychotherapie in der ambulanten Versorgung ist in der Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Durchführung der Psychotherapie (Psychotherapie-Richtlinie) sowie in der Vereinbarung über die Anwendung von Psychotherapie in der vertragsärztlichen Versorgung (Psychotherapie-Vereinbarung) als Anlage 1 zum Bundesmantelvertrag-Ärzte (BMV-Ä) geregelt. Grundlegend für die psychotherapeutische Berufsausübung ist das Gesetz über die Berufe des Psychologischen Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten.

 

Die Ausführung und Abrechnung von psychotherapeutischen Leistungen im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung durch die an der vertragsärztlichen Versorgung teilnehmenden Therapeutinnen und Therapeuten ist erst nach Erteilung der Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung Saarland zulässig.

 

Unter „Downloads“ erhalten sie das Antragsformular zur Beantragung der Abrechnungsgenehmigung.


Weitere Informationen (Verlinkungen zu externen Websites)

Das ambulante Versorgungsangebot 

Psychotherapie-Richtlinie

Psychotherapie-Vereinbarung

Psychotherapeutengesetz

Psychotherapeutenkammer des Saarlandes