Unsere Themen

Artikel

null Kooperations- und Koordinationsleistungen in Pflegeheimen

Der EBM wurde zum 1. Juli 2016 um das Kapitel 37 für Kooperations- und Koordinationsleistungen in Pflegeheimen erweitert. Mit der Aufnahme des neuen Kapitels soll die medizinische Versorgung in Alten- und Pflegeheimen gestärkt werden. Der zusätzliche Aufwand von Haus- und Fachärzten für die regelmäßige Abstimmung und Koordination der Versorgung von Pflegeheimbewohnern wird nun über neu eingeführte Leistungen honoriert.

Die Leistungen des neuen Kapitels 37 können von Ärzten nur abgerechnet werden, wenn sie einen Kooperationsvertrag nach §119b SGB V mit einer stationären Pflegeeinrichtung geschlossen haben.

 

Genehmigungshinweis:

Die Durchführung und Abrechnung der Leistungen aus dem Kapitel 37 ist erst nach erteilter Genehmigung durch die KV Saarland möglich. Der Kooperationsvertrag muss die Anforderungen der Anlage 27 zum BMV-Ä erfüllen ist gegenüber der KV Saarland nachzuweisen. Sollten nicht alle benötigten Informationen aus dem (bereits geschlossenen) Kooperationsvertrag hervorgehen, bitten wir Sie zusätzlich, den im Download befindlichen Anhang vollständig ausgefüllt mit dem entsprechenden Kooperationsvertrag bei uns einzureichen. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Downloads“.

Anlagen