Honorar

Honorar

 

Abschlagszahlungen

Der Arzt erhält von der KVS einen Nachweis über die für ihn durchgeführte Honorarabrechnung.

Auf das zu erwartende Vierteljahreshonorar werden monatliche Vorauszahlungen geleistet.

Diese betragen 20 bis 25 % vom Gesamthonorar der letzten Vierteljahresabrechnungen. Bei Ärzten, die ihre Vertragspraxis neu beginnen, setzt die KVS monatliche Teilzahlungen unter Berücksichtigung des zu erwartenden Leistungsumfanges nach ihrem Ermessen fest (vgl. hierzu § 10 HVM gültig ab 1.1.2002).

Stethoskop und Geldscheine

 

Bankverbindungen der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland

 

Bank 1 Saar:
IBAN DE27 5919 0000 0000 8520 07
BIC SABADE5SXXX
APO Bank:
IBAN DE 33 3006 0601 0101 0685 20
BIC DAAEDEDDXXX
Postbank:
IBAN DE02 5901 0066 0022 0126 67
BIC PBNKDEFF
Commerzbank:
IBAN DE73 5904 0000 0539 8284 00
BIC COBADEFF590

Sparkasse Saarbrücken:

IBAN DE24 5905 0101 0000 5605 40 
BIC  SAKSDE55XXX

 

 

 

Weitere Informationen

Zur Förderung nichtärztlicher Praxisassistenten in Hausarztpraxen sowie zum PFG-Zuschlag für Fachärzte seit Januar 2015 gibt es zwei Informationen für die Praxis. Die Infoblätter der KBV fassen alles Wesentliche zusammen, was Ärzte zu den neuen Leistungen wissen sollten. Sie finden beide Merkblätter unter "Downloads".

 

Höchstmögliche Transparenz beim Honorar für Kooperationen im Saarland

Die Kassenärztliche Vereinigung Saarland bietet niedergelassenen Ärzten in Berufsausübungsgemeinschaften, Medizinischen Versorgungszentren und ortsübergreifenden Berufsausübungsgemeinschaften bereits seit Einführung der „Lebenslangen Arztnummer“ (3/2008) die höchst mögliche Transparenz im Rahmen der Honorarabrechnung. Detailliere Informationen haben wir in einem Informationsblatt unter "Downloads" zusammengefasst.

 

Foto: "Stethoskop und Geldscheine"_©babimu/ fotolia.com