Unsere Themen

Formulare - Archiv

null Änderungen im Formularbereich zum 01.07.2017

Einführung eines neuen Formulars für die Präventionsempfehlung

Zum 1. Juli 2017 wird das Formular zur Empfehlung von Präventionsleistungen eingeführt. Anhand dieses neuen Musters 36 können niedergelassene Ärzte Präventionsleistungen empfehlen und die Patienten die Empfehlung bei ihrer Krankenkasse einreichen.Die ärztlichen Empfehlungen sind in den Bereichen Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Stressmanagement und Suchtmittelkonsum sowie in einem Freitextfeld „Sonstiges“ möglich. Es wird ab 1. Juli 2017 auch in den Praxisverwaltungssystemen hinterlegt sein.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der KBV: http://www.kbv.de/html/1150_29378.php
 

 

Stichtagsregelung für Vordruckversionen

Die Bundesmantelvertragspartner haben sich darauf verständigt, dass nur noch bestimmte Vordruckversionen gültig sind. Danach dürfen die folgenden Muster nur noch ab dem wie folgt aufgeführten Versionsstand verwendet werden:

  • Muster 8 (Sehhilfeverordnung) ab Version 7.2004
  • Muster 15 (Verordnung einer Hörhilfe) ab Version 4.2002
  • Muster 16 (Rezepte) ab Version 4.2004
  • Muster 20 (Wiedereingliederung in das Erwerbsleben) ab Version 4.2004
  • Muster 25 (Anregung einer ambulanten Vorsorgeleistung in anerkannten Wohnorten) ab Version 7.2003
  • Muster 40 (Dokumentationsvordruck Krebsfrüherkennung Männer) ab Version 4.2006

Ältere Versionen verlieren ab 1. Juli 2017 ihre Gültigkeit. Die Aufnahme dieser Stichtagsregelung in der Vordruckvereinbarung wurde erforderlich, da auch noch Vorgängerversionen benutzt werden durften, auf denen nicht alle vordruckrelevanten Informationen eingetragen werden konnten.

 

Änderungen der Vereinbarung zur Europäischen Krankenversichertenkarte

Muster 80 entfällt: Die Dokumentation des Behandlungsanspruchs nach Muster 80 entfällt. Künftig gilt eine Kopie der Europäischen Krankenversichertenkarte bzw. der provisorischen Ersatzbescheinigung als ausreichende Dokumentation des Behandlungsanspruchs eines im europäischen Ausland Versicherten.

Die Verpflichtung des Arztes zur Kopie des Identitätsnachweises (Ausweis/Reisepass) entfällt ebenso.

Weitere Informationen zur Europäischen Krankenversichertenkarte finden Sie auf der Internetseite der KBV: http://www.kbv.de/html/8634.php

 

Neues Patientenformular ersetzt Muster 81

Es wird ein neues Patientenformular „Patientenerklärung Europäische Krankenversicherung“ eingeführt. Es ersetzt das alte Muster 81. Das neue Formular wird künftig durch entsprechende Regelungen in der Anlage 20 BMV-Ä direkt in den Praxisverwaltungssystemen in 13 Sprachen hinterlegt und kann bei Bedarf in der jeweiligen Sprache ausgedruckt werden.

Die Dokumentation des Behandlungsanspruchs muss mindestens einmal innerhalb von 3 Monaten erfolgen.

 

Geänderter Bezugsweg für Formulare

Wir möchten Sie darüber hinaus auf eine organisatorische Veränderung aufmerksam machen: Der Bezugsweg für Formulare hat sich geändert: Formulare können Sie ab sofort direkt im Service Center bestellen:

 

Telefon: 0681 99 83 70

Fax.: 0681 99 83 72 99

Per E-Mail: formular@kvsaarland.de

Wegen der zahlreichen Änderungen gilt ab 1. Juli 2017 ein neuer Formularbestellschein! Diesen können Sie in Kürze auf unserer Internetseite herunterladen. Bitte verwenden Sie die alten Vordrucke dann nicht mehr.