Unsere Themen

Artikel

angle-left null 4. Das Unterstützungsangebot der KV Saarland

Das Thema Datenschutz insbesondere unter dem Stichwort Schutz von Informationen, die im Zusammenhang mit Erkrankungen, diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen und weiteren Patienteninformationen stehen, genießt in den Praxen der Mitglieder der KVS schon immer einen hohen Stellenwert.

Um den Mitgliedern ein hohes Maß an Handlungssicherheit bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zu vermitteln, haben wir schon vor vielen Jahren damit begonnen, in – zweimal im Jahr stattfindenden - Seminaren und Workshops die Mitglieder und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Thematik und insbesondere für dessen Umsetzung in den Praxen zu sensibilisieren. Die Seminare dienen nicht nur der reinen Wissensvermittlung zum Thema, es werden gezielt die individuellen Handlungsmöglichkeiten und organisatorischen Maßnahmen in den Praxen angesprochen. Leitfäden zur Umsetzung der EU-DSGVO in die Praxis, Umgang mit Patientenanfragen, praxisinterne Schwachstellen beim Datenschutz erkennen und beseitigen sind einige Inhalte, die in den Seminaren angesprochen werden. Wie groß das Interesse an einer möglichst rechtsicheren Umsetzung des praxisinternen Datenschutzes ist, kann man daran ablesen, dass dieses Angebot immer ausgebucht ist. Sofern gewünscht, werden auch Praxisbegehungen unter datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten durchgeführt.

Da unsere Referenten auch als Datenschutzexperten freiberuflich tätig sind, haben sie schon seit Mai 2016 die Änderungen bzw. „Verschärfungen“, die sich nach Ablauf der zweijährigen Übergangsfrist auf der Grundlage der EU-DSGVO ergeben, immer inhaltlich mitvermittelt. Für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten Seminare ergibt sich deshalb kaum verstärkter Handlungsdruck. Wenn die vermittelten Inhalte umgesetzt sind, sollten die Praxen auch für die Abforderungen der EU-DSGVO gut gerüstet sein.

Um die Mitglieder, die bisher noch keine Gelegenheit hatten, sich intensiv mit den neuen Anforderungen auseinander zu setzen, auf die Situation ab dem 25. Mai 2018 entsprechend vorzubereiten und sie bei der Umsetzung der EU-DSGVO zu unterstützen, bieten wir seit Februar Workshops zur Umsetzung ausschließlich für die Mitglieder an, auch um diesen die Wichtigkeit der Auseinandersetzung mit der Thematik zu verdeutlichen. Die schon beschrieben Seminare werden parallel dazu fortgeführt.

Darüber hinaus erarbeiten wir zeitgleich ein Konzept, um den Mitgliedern Unterstützung auf der Grundlage des Artikels 40 der EU-DSVGO anbieten zu können. Die KVS wird als Standesorganisation in Kooperation mit den jetzigen Referenten als Experten die entsprechenden Verhaltensregeln und praxisinternen organisatorischen Maßnahmen erarbeiten, diese mit der Saarländischen Datenschutzbehörde abstimmen und die Praxen bei der Umsetzung des abgestimmten Datenschutzkonzeptes auch vor Ort gewährleisten. So soll auf Dauer sichergestellt werden, dass die Mitglieder der KVS die Forderungen der EU-DSGVO rechtssicher und kostengünstig anwenden.

Über den jeweiligen Stand der Konzeptumsetzung werden wir regelmäßig in den Rundschreiben berichten.

 

 

Anlagen