Unsere Themen

Broschüren, Flyer & Merkblätter

null IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen

Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und Bundesärztekammer (BÄK) haben gemeinsam mit dem Deutschen Netwerk Evidenzbasierte Medizin e.V. einen Patientenratgeber über Individuelle Gesundheitsleistungen herausgegeben.

Für gesetzlich versicherte Patienten übernimmt die Krankenkasse die Kosten für Untersuchungen und Behandlungen. Es gibt aber auch medizinische Leistungen, die von der Kasse nicht bezahlt werden. Diese werden in Fachkreisen „Individuelle Gesundheits-Leistungen“ (kurz: IGeL) genannt. Dazu gehören zum Beispiel die medizinische Beratung vor Fernreisen, einige kosmetische Operationen, manche Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten und andere. Alle haben sie eines gemeinsam: Patienten müssen für diese Leistungen grundsätzlich selbst zahlen. Dabei ist es gleichgültig, ob der Arzt sie vorschlägt oder der Patient sie selber wünscht.

Der Ratgeber „Selbst zahlen?“ erklärt, was IGeL sind, warum Patienten dafür selbst zahlen müssen und worauf jeder achten sollte, der vom Arzt eine solche Leistung angeboten bekommt, oder sie von sich aus wünscht.

 

KBV - Individuelle Gesundheitsleistungen

Selbst zahlen? Ratgeber der BÄK und der KBV zu Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) für Ärzte und Patienten

 

 

 

Anlagen