Unsere Themen

Asset-Herausgeber

null Mukoviszidose-Screening als neue EBM-Leistung

Zur Abbildung des neu in die Kinder-Richtlinie aufgenommenen Screenings auf Mukoviszidose erfolgen diese Änderungen zum 01.01.2017:

  • Die bestehende GOP 01707 (Erweitertes Neugeborenen-Screening) wird um zusätzliche Leistungsinhalte erweitert und in der Bewertung auf 135 Punkte (alt: 103 Punkte) erhöht.
  • Zusätzlich wird eine neue GOP 01709 (50 Punkte) für die eingehende Aufklärung der Eltern zu Sinn, Zweck und Ziel des Screenings auf Mukoviszidose aufgenommen. Diese GOP ist für die Neugeborenen gedacht, bei denen das Screening auf Mukoviszidose noch nicht im Rahmen des erweiterten Neugeborenen-Screenings erfolgt und somit noch nicht im Untersuchungsheft für Kinder dokumentiert ist.
  • Zur Abbildung der dreistufigen (Labor-) Diagnostik des Mukoviszidose-Screenings gemäß der Kinder-Richtlinie werden die GOPen 01725 bis 01727 eingeführt. Da es sich bei der dritten Stufe um eine genetische in-vitro-Diagnostik einer seltenen Erkrankung im Rahmen des Screenings handelt, wurde ein Abrechnungsausschluss neben der GOP 11301 (Grundpauschale humangenetische in-vitro-Diagnostik) als Anmerkung aufgenommen.
  • Zusätzlich wird die bestehende GOP 01708 gestrichen, da die bisherige Neugeborenen-Screeninguntersuchung der Zielkrankheiten zukünftig mit der GOP 01724 abgebildet wird.

 

Stand: Januar 2017

Anlagen