Unsere Themen

Artikel

angle-left null Aufbewahrungsfristen

 

Aktenschrank

 

Alle Aufzeichnungen zur Röntgenuntersuchung einschließlich der Bilder:

Zehn Jahre nach der letzten Untersuchung mindestens jedoch bis Vollendung des 28. Lebensjahres der untersuchten Person

Aufzeichnung und Unterschrift über Unterweisung anderer Personen im Kontrollbereich (z. B. haltende Mutter):

Ein Jahr

Aufzeichnung und Unterschriften von Unterweisung beruflich strahlenexponierter Personen:

Fünf Jahre nach der Unterweisung

Aufzeichnungen zur Röntgenbehandlung:

30 Jahre nach der letzten Behandlung

Unterlagen der Abnahmeprüfung:

Für die Dauer des Betriebes der Röntgenanlage, mindestens jedoch zwei Jahre nach der nächsten vollständigen Abnahmeprüfung

Unterlagen der Konstanzprüfung:

Mindestens zwei Jahre nach Beendigung der Aufzeichnungen

 

Foto: ©Sashkin/Fotolia.com

Anlagen