Ärztliche Stelle Röntgen

Unsere Themen

Webcontent-Anzeige (Global)

Weiterführende Links

Weitere Informationen

Downloads

Asset Publisher

angle-left Ärztliche Stelle Röntgen

Ärztliche Stelle Röntgen

Röntgen

 

Die Ärztliche Stelle Röntgen führt Prüfungen durch, mit denen sichergestellt wird, dass bei der Anwendung ionisierender Strahlung am Menschen die Erfordernisse der medizinischen Wissenschaft beachtet werden und die angewandten Verfahren und eingesetzten Anlagen zur Erzeugung ionisierender Strahlen den jeweiligen notwendigen Qualitätsstandards entsprechen. Dies gewährleistet, dass die Strahlenexposition des Patienten so gering wie möglich gehalten wird und dennoch eine optimale Bildqualität erreicht wird.


Dafür fordert sie die Ergebnisse der Abnahmeprüfung und der Konstanzprüfung sowie Röntgenaufnahmen mit Befunden und Aufnahmeparametern nach § 28 der Röntgenverordnung (RöV) an. Bei Bedarf macht die Ärztliche Stelle Vorschläge zur Verringerung der Strahlenexposition. Darüber hinaus überprüft sie die Einhaltung der aktuell gültigen Dosisreferenzwerte.


Die Bewertung der überprüften Röntgenuntersuchungen wird nach einem bundeseinheitlichen Bewertungssystem vorgenommen. Diese wird im Rahmen des Zentralen Erfahrungsaustausches (ZÄS - weitere Informationen unter "Weitere Links") verabschiedet und regelmäßig den aktuellen Erfordernissen angepasst.


Grundlage für die Beurteilung der Qualität von Röntgenuntersuchungen und Computertomographien sind die entsprechenden Leitlinien der Bundesärztekammer sowie die aktuellen Empfehlungen der Strahlenschutzkommission (SSK).

 

©itsmejust/Fotolia.com