Unsere Themen

Artikel

null Anpassung Früherkennung Zervixkarzinom, Genotypische HIV-Resistenztestungen

Früherkennung Zervixkarzinom

Die GOP 01763 und 01767 wurden in der Präambel 19.1 Nummer 4 ergänzt. Damit gilt die fachliche Befähigung für Fachärzte für Pathologie und Fachärzte für Neuropathologie durch die Gebietsbezeichnung für die Genehmigung nach der Qualitätssicherungsvereinbarung Spezial-Labor gemäß § 135 Absatz 2 SGB V nach § 13 zur Durchführung der präventiven HPV-Tests als nachgewiesen.

Die Aufnahme der GOP 01701 in die Präambel 19.1 Nummer 2 stellt sicher, dass die Grundpauschale 01701 in Verbindung mit den GOP 01763, 01767 und 01769 auch für Pathologen berechnungsfähig ist.

Die HPV-Genotypisierung bei positivem HPV-Test wird aus dem obligaten Leistungsinhalt der GOP 01763 und 01767 gestrichen und die Bewertung entsprechend dem darin berücksichtigten Anteil der Genotypisierung abgesenkt. Dafür wird als Zuschlag zu den GOPen 01763 und 01767 eine HPV-Genotypisierung auf die HPV-Typen 16 und 18 bei positivem HPV-Nachweis als neue GOP 01769 in den EBM aufgenommen. Die GOP 01769 kann auch dann abgerechnet werden, wenn der Nachweis und die Genotypisierung in demselben Untersuchungsgang durchgeführt werden. Der neue Zuschlag ist ebenfalls extrabudgetär.

Eine Anpassung des kurativen HPV-Tests nach der GOP 32819 hat der Bewertungsausschuss als nicht notwendig erachtet. Dessen Berechnung erfordert weiterhin eine Genotypisierung auf die Typen 16 und 18 bei jedem positiven HPV-Nachweis.

Die GOP 19318 setzt eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung nach der Zytologie-Vereinbarung gemäß § 135 Absatz 2 SGB V voraus. Hierzu wurde nunmehr auch eine klarstellende Anmerkung aufgenommen.

Dieser Beschluss tritt rückwirkend zum 1. Januar 2020 in Kraft.

 

Genotypische HIV-Resistenztestungen

Der Bewertungsausschuss hat die Untersuchungen der GOP 32818, 32821 und 32822 neu strukturiert und diese Wirkstoffgruppen in der GOP 32821 zusammengeführt.

Die GOP 32828 wurde neu gefasst. Beide GOPen – 32821 und 32828 – bilden die erforderlichen HIV-Resistenztestungen für die derzeit gebräuchlichen antiretroviralen Wirkstoffe ab.

Die GOP 32818 und 32822 werden gestrichen.

Dieser Beschluss tritt mit Wirkung zum 1. April 2020 in Kraft.

 

Früherkennung Zervixkarzinom

Vertragsärzte können bei Patientinnen künftig die GOP 01760 für eine klinische Krebsfrüherkennungsuntersuchung (Abschnitt B. II. §§ 6 und 8 Krebsfrüherkennungs-Richtlinie) und die GOP 01764 für die Abklärungsdiagnostik (Teil III. C. § 7 oKFE-RL) an einem Behandlungstag durchführen und abrechnen. Der bisherige Abrechnungsausschluss im EBM wird aufgehoben, um am Behandlungstag beides zu ermöglichen.

Dieser Beschluss tritt mit Wirkung zum 1. April 2020 in Kraft.

Anlagen