Unsere Themen

Artikel

null Humangenetik und Labor

Der Bewertungsausschuss nimmt gemäß der Regelung in § 87 Absatz 5b Satz5 SGB V zur zeitgleichen Aufnahme einer sogenannten Companion Diagnostic mit Abschluss der Nutzenbewertung den Nachweis der T790M-EGFR-Mutation vor der Gabe von Osimertinib (Tagrisso®) in den EDM auf. Der Nachweis der T790M-EGFR-Mutation ist gemäß der Fachinformation des Arzneimittels Tagrisso® eine zwingend erforderliche Leistung vor Verordnung bei erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht kleinzelligem Lungenkarzinom. Die Fachinformation sieht in diesem Fall auch die Möglichkeit der Bestimmung im Plasma vor. Zur Abbildung dieser Untersuchung werden die indikationsbezogene GOP 19460 in den Abschnitt 19.4.4 EBM und als weitere Ausnahme in die Bestimmungen 19.4 Nummer 1 Satz 2 um die GOP 19460 aufgenommen.

Die Vergütung der GOP 19460 erfolgt wie für alle Leistungen des Abschnitts 19.4.4 extrabudgetär.

Im Abschnitt 19.4.3 EBM Bestimmung Nr. 1 sind besondere Anforderungen an die Veranlassung zur Diagnostik hämatologischer Neoplasien abgebildet. Somit können nun auch Fachärzte für Kinder- und Jugendmedizin mit Schwerpunkt Kinder-Hämatologie und -Onkologie die Leistungen des Kapitels 19.4.3 veranlassen.

Anlagen