Unsere Themen

Artikel

null Vertretungsregelung über den Jahreswechsel 2019/2020

Um Versorgungsengpässen der saarländischen Bevölkerung gegen Ende des Jahres vorzubeugen, haben wir die wesentlichen Bestimmungen bei der Vertretungsregelung wieder kurz für Sie zusammengefasst:

Der Vertragsarzt übt die vertragsärztliche Tätigkeit persönlich in freier Praxis aus. Bei Krankheit, Urlaub oder Teilnahme an ärztlicher Fortbildung kann er sich innerhalb von 12 Monaten bis zu einer Dauer von drei Monaten vertreten lassen. Praxisabwesenheit und Vertretung von mehr als einer Woche müssen der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland so frühzeitig wie möglich unter namentlicher Benennung des/der Vertreter(s) schriftlich mitgeteilt werden.

Bitte beachten Sie im Sinne Ihrer Patienten auch, dass sich der vertretende Vertragsarzt in einer für den Patienten zumutbaren Entfernung befinden muss. Im Falle der kollegialen Vertretung muss der Vertreter die Übernahme der Vertretung ausdrücklich erklärt haben.

Auch bei einer Abwesenheit von weniger als einer Woche sollten Sie Ihre Patienten auf die Vertretungsregelung aufmerksam machen. Anschrift, Telefonnummer etc. der vertretenden Praxis (Praxen) müssen vom vertretenen Arzt bekannt gegeben werden (z. B. Aushang, Anrufbeantworter).

Darüber hinaus bitten wir Sie, durch eine frühzeitige Urlaubsplanung in Ihrem Versorgungsbereich sicherzustellen, dass möglichst nicht mehr als die Hälfte der jeweiligen Ärzte einer Arztgruppe zu gleicher Zeit urlaubsabwesend sind.

Wir bitten hier insbesondere vor dem bevorstehenden Jahreswechsel um ausreichende Absprache mit Ihren Nachbarpraxen bei geplanter urlaubsbedingter Praxisschließung.

 

Öffnungszeiten der Bereitschaftsdienstpraxen über den Jahreswechsel:

Samstag, 21.12.2019 um 08:00 Uhr bis Montag, 05.01.2020 um 08:00 Uhr.

Hinweis: An den ersten beiden Werktagen im neuen Jahr (02.01.2020 und 03.01.2020) sind in diesem Jahr ausnahmsweise die Bereitschaftsdienstpraxen ganztägig für die Patienten geöffnet und auch die kinderärztlichen, augenärztlichen und HNO-ärztlichen Bereitschaftsdienste werden an diesen Tagen bereits tagsüber ab 8.00 Uhr vorgehalten.

In diesem Zusammenhang bitten wir Sie um Beachtung, dass am 02.01.2020 sowie 03.01.2020 die Notwendigkeit der Vertretungsregelung und der kollegialen Absprache uneingeschränkte Gültigkeit hat, da der ärztliche Bereitschaftsdienst an diesen Tagen nur unterstützend für die Versorgung von Notfällen tätig ist.

 

Foto: Oakozhan/stock.adobe.com

Anlagen