Unsere Themen

Artikel

null Schulung zum betrieblichen Datenschutzbeauftragten in der Arztpraxis

Die seit 25.05.2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz stellen besondere Herausforderungen vor allem für größere Praxen dar. So müssen Praxen mit mehr als 9 Beschäftigten, die mit Patientendaten umgehen, zwingend einen – entsprechend qualifizierten – Datenschutzbeauftragten bestellen. Diese Schulung richtet sich speziell an diese Praxen. Sie hat das Ziel Mitarbeitern, die die Funktion des Datenschutzbeauftragten in der Praxis übernehmen sollen, die notwendigen Grundkenntnis im Datenschutzrecht und dessen praktischer Umsetzung im Praxisalltag zu vermitteln. Zudem bietet sie einen Einblick in den Bereich der IT- und Informationssicherheit.

Themenauszüge:

  • Rechtliche Grundlagen des Datenschutzes
  • Aufgaben des Datenschutzbeauftragten
  • Datenschutzrechtliche Vorgaben für die Praxis
  • Umsetzung der Vorgaben in der Praxisorganisation und im Alltag
  • Rechte der Patienten/Pflichten der Praxis
  • IT- und Informationssicherheit

Die Schulung endet mit einer Lernerfolgskontrolle. Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Teilnahmezertifikat bestätigt und vom zuständigen Unabhängigen Datenschutzzentrum Saarland als grundlegende „Fachkunde“ des betrieblichen Datenschutzbeauftragten anerkannt.

Hinweis:

Praxisinhaber können aufgrund eines möglichen Interessenkonfliktes nicht die Funktion des Datenschutzbeauftragten übernehmen. Deshalb richtet sich diese Schulung vornehmlich an Beschäftigte der Praxis (MFA), die zum internen Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen oder bereits bestellt sind. Idealerweise ist der künftige interne Datenschutzbeauftragte gut mit den Abläufen in der Praxis vertraut und weist ein gewisses Interesse/Verständnis hinsichtlich der technischen Aspekte der Datenverarbeitung in der Praxis auf.

Termine:

  • 05.05.2020 von 13:00 – 17:00 Uhr

  • 06.05.2020 von 09:00 – 16:00 Uhr

 

Seminargebühr:       

60 Euro inkl. Verpflegung

 

Referenten:              

  • Herr Karl-Heinz Wiesmeier, Datenschutzbeauftragter der KV Saarland 
  • Herr Wilhelm Ruby, QM-Beauftragter/ ISMS-Beauftragter der KV Saarland

 

Teilnehmerzahl:      

bis zu 15 Personen

 

 

Anlagen